Was ist Tierkommunikation?

Tierkommunikation ist eine Kontaktaufnahme mit Tieren über Telepathie. Meistens erfolgt die Verbindung mit Hilfe eines Fotos. Ich muss das Tier nicht persönlich  kennen und auch meine persönliche Anwesenheit ist nicht nötig, um mit dem Tier Kontakt aufnehmen zu können.

Telepathie und auch die Kontaktaufnahme mit Tieren ist keine Gabe, die nur bestimmten Menschen vorbehalten ist. Jeder Mensch trägt die Anlagen in sich, nur liegt dieser Sinn meistens brach und wird nicht genutzt. Unsere technisierte Welt und unsere Erziehung tun ihr Übriges dazu.
Ich weiß natürlich, dass die Tierkommunikation in unserem Kulturkreis etwas Ungewöhnliches ist. Ich weiß aber auch, dass viele Dinge die für uns heute, ganz normal und alltäglich sind, irgendwann einmal ungewöhnlich waren oder als Hirngespinst abgetan wurden.

Für viele Naturvölker oder auch in anderen Kulturen ist die Telepathie mit anderen Lebewesen keine Besonderheit und gehört zum Leben dazu.

Die Kontaktaufnahme mit Tieren ist nichts Mystisches. Man braucht nicht hellsehen zu können auch keine übersinnlichen Fähigkeiten. Die Kommunikation mit Tieren ist nicht vergleichbar mit einer Kommunikation zwischen Menschen.

Für Tiere sind ganz andere Dinge wichtig. Tiere leben nicht mit Terminkalender und Ausweispapieren, sondern ganz im "HIER und JETZT" und durch die Kommunikation bleiben sie trotzdem noch Tiere, mit ihren jeweiligen Instinkten die weiterhin zu ihnen gehören. 
Tierkommunikation hat auch ihre Grenzen.

Einer Katze, die Mäusejagd mit Hilfe von Tierkommunikation abzugewöhnen wird nicht funktionieren. Ich kann aber sehr häufig herausfinden, warum etwas so ist, wie es ist. 

In meinen Arbeitskreisen ("Tierkommunikation")  können Sie selber einmal fühlen wie es sich anfühlt mit Tieren zu kommunizieren, sprechen Sie mich einfach darauf an.

 

Wo kann Tierkommunikation helfen?

Die Tierkommunikation kann in vielen Situationen hilfreich sein, hier einige Beispiele:

 

  • Bei ungeklärten Verhaltensauffälligkeiten. WICHTIG: Tierkommunikation ersetzt kein Erziehungstraining.
  • Bei sehr ängstlichen Tieren (z.B. aus dem Tierschutz).
  • Bei unklaren Krankheitsbildern. WICHTIG: Tierkommunikation kann und darf keinen Besuch bei Tierarzt und/oder Tierheilpraktiker ersetzen.
  • Zur Vorbereitung auf Urlaub, Tierarzt, Besitzerwechsel.
  • Um die Vergangenheit von Tieren zu erfahren.
  • Bei verschwundenen Tieren.
  • uvm.

 

 

Laufend neue Seminartermine und Anmeldung unter www.tiergespraech-proestler.de ...

 

 

 

Dorn Therapiezentrum für Hunde  |  hundedorn@web.de, Tel. 0177 250 3383